Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Umbau und Modernisierung Villa Wolfram

Nordhausen

Situation
Das Gebäude im Stil des Neoklassizismus war ursprünglich als Verwaltungsgebäude des Nordhäuser Eisenwarenhändlers Wolfram in den 1920er Jahren errichtet worden. Trotz verschiedener Um- und Einbauten zeigte das Gebäude eine für diesen Bauzeitraum typisch gute Bausubstanz, die kaum Eingriffe in die tragende Struktur erforderte.

Umsetzung
Nach der Erstellung von Bestandsplänen wurde der Bau gemeinsam mit dem Bauherrn in verschieden große Nutzungseinheiten unterteilt und denkmalgerecht saniert. Dabei konnte die prägende Fassadengliederung mit ionischen Pilastern beibehalten werden. Die Fenster wurden originalgetreu mit Doppelflügeln, feststehenden Seitenteilen und Oberlichtern mit echter Sprossenteilung nachgebaut. Die bauzeitliche Eingangstür und die große Bleiverglasung im Treppenhaus wurden fachgerecht aufgearbeitet.
Nach der Fertigstellung nahm das Haus Architektur-, Ingenieur- und Haustechnikbüros sowie im Erdgeschoss eine Filiale der Kreissparkasse Nordhausen auf.

Bauherr
privat

Status
fertiggestellt
Standort
Nordhausen
MAPS

Kontakt

Schreiben Sie Michael Flagmeyer eine E-Mail oder rufen Sie unter 03631 47640 an.

  Ich stimme der Übertragung/Verarbeitung meiner Daten gemäß Datenschutzerklärung zu.