1922

Vier Generationen Architektur


142

Projekte seit 2001


286

Bleistifte pro Jahr


576

Tassen Kaffee pro Monat

Wohnungsbau, Gewerbebau, Industriebau, Umbau, Sanierung, Modernisierung, Denkmalschutz und Immobilienbewertung in Nordhausen am Harz/Thüringen.


Lebensqualität bis ins Detail

Wohnungen, Ein- und Mehrfamilienhäuser


Architekt Flagmeyer: Soziale Wohnungsbau mit begrünter Fassade, Zisterne zur Regenwassernutzung und Wärmepumpe in der Stolberger Straße Nordhausen
Nordhausen
WBGREEN ONE
Architekt Flagmeyer: modernes Einfamilienhaus in Ersatz einer historischen Scheune mit Lärchenholzschalung und Schiebeläden in Krölpa
Krölpa
Haus H
Architekt Flagmeyer: Hofanlage mit zwei verklinkerten Einfamilienhäusern und einer Remise in Kopendorf auf der Insel Fehmarn
Kopendorf, Fehmarn
Hofanlage mit Remise
Flexibel und Dauerhaft

Gewerbe und öffentliche Bauten


Fit für ein zweites Leben

Umbau, Sanierung, Modernisierung, Denkmalschutz

3D

2D-Pläne sind gut, aber oft schwer zu verstehen. Wir planen konsequent in 3D und ermöglichen so unseren Bauherren, das Gebäude schon vor dem Spatenstich zu durchlaufen, Oberflächenmaterialien zu prüfen und Varianten zu wählen.

  • Verbesserte Visualisierung
  • Effektivere Zusammenarbeit
  • PROBLEME ERKENNEN UND BEHEBEN
  • ZEITERSPARNIS
  • Beispiel ansehen
Kosten

Wir ermitteln transparent die Projektkosten über alle Leistungsphasen. Vom Kostenrahmen über die Kostenschätzung bis zur Kostenfeststellung in Leistungsphase 8 geben wir Ihnen die Sicherheit, die Sie bei Ihrer Kostenplanung benötigen.

  • Kostenrahmen
  • Kostenschätzung
  • Budgetplanung
  • Kostenkontrolle
  • Änderungsmanagement
BIM

Ob Einfamilienhaus oder Großprojekt: Building Information Modeling (BIM) ist die fortschrittlichste Methode des Gebäudedesigns. Der digitale Zwilling dient dabei als gemeinsames Modell aller (Fach-)Planer am Bau.

  • Zusammenarbeit mit Fachplanern
  • Probleme erkennen, bevor sie entstehen
  • Kosteneffizienz durch Optimierung
  • Zeitersparnis in allen Phasen
  • Qualitätsverbesserung
Übersicht

Leistungen

Beratung und Planung von:

  • Büro- und Verwaltungsbau
  • Industriebau
  • Gesellschaftsbau (Kultur, Erholung, Sport)
  • Gewerbebau
  • Wohnbau
  • Immobilienbewertung, Wertgutachten
  • Bauberatung
  • energiesparendes Bauen
  • barrierefreies/barrierearmes Bauen
  • ökologisches Bauen
  • gesundes Bauen
  • Denkmalpflege
  • Umbau, Sanierung und Modernisierung
  • Umnutzung
  • Lichtkonzepte
  • Farbkonzepte und Farbprojekte für Neubau, Sanierung, Plattenbauten, Blockbauten Großtafelbauweise (Q3A, QX, QP, 0,8 MP, IW 64, WBS 70, WHH GT 18, P2, M10)
  • Innenarchitektur
  • Ausstellungskonzeptionen
  • Visualisierungen in 3D

Sofern Fachplanungen erforderlich sind, arbeitet unser Büro mit Fachplanern verschiedener Disziplinen zusammen. Hierzu gehören insbesondere Bauingenieure, Statiker und Haustechnikplaner, Bauphysiker, Akustiker und Brandschutzsachverständige, Umwelt-Analyse-Labore, Restauratoren und Holzschutzgutachten.

Planungsleistungen der Phasen 1–9

Leistungsphase 1: Grundlagenermittlung
Leistungsphase 2: Vorplanung
Leistungsphase 3: Entwurfsplanung (Bauvoranfrage)
Leistungsphase 4: Genehmigungsplanung (Bauantrag)
Leistungsphase 5: Ausführungsplanung
Leistungsphase 6: Vorbereitung der Vergabe
Leistungsphase 7: Mitwirkung bei der Vergabe
Leistungsphase 8: Objektüberwachung (Bauüberwachung und Dokumentation)
Leistungsphase 9: Objektbetreuung

Vor dem Kauf

In der Regel werden wir schon vor dem Kauf eines Grundstücks oder eines bestehenden Gebäudes hinzugezogen, um beratend die Entscheidung zu unterstützen. Zu diesem frühen Zeitpunkt können wir mögliche Nutzungen klären, die Bausubstanz einschätzen und die Vorstellungen der Bauherrn mit Vorgaben, Gesetzen und Verordnungen abstimmen. Darüber hinaus bieten wir dem Kaufinteressenten eine sachverständige Immobilienbewertung, die zusätzliche Sicherheit bei der Investition gibt.

Umbau, Sanierung und Modernisierung für Bauwerke mit und ohne Denkmalschutz

Bestehende Gebäude müssen vor der eigentlichen Planung einer Erweiterung, des Umbaus oder der Modernisierung genau aufgenommen und hinsichtlich möglicher Bauschäden untersucht werden. Wir helfen Ihnen bei der Suche nach Bauunterlagen in öffentlichen und privaten Archiven, fertigen vor Ort Aufmaße der Substanz an und übertragen diese in ein detailliertes 3D-Modell des Gebäudes (Beispiel ansehen), das die Grundlage aller weiteren Planungen darstellt.
Architektur im Bestand steht dabei nicht nur für Denkmalpflege, sondern ganz allgemein für Bewahren, Umbauen, Erweitern oder Modernisieren. Durch frühzeitige Beteiligung von Bauämtern sowie Unterer und Oberer Denkmalpflege sparen wir Zeit und finden am Ende praktische Lösungen. Denn nur genutzte, historische Gebäude behalten ihren Wert und können an die nächste Generation weitergegeben werden.

Innenarchitektur

Soll ein vorhandenes Gebäude umgenutzt oder erweitert werden, stellt sich oft die Frage nach der optimalen Integration der neuen Raumvorstellungen in die vorhandene Bausubstanz. Wir haben umfangreiche Erfahrungen bei der Planung von Innenarchitektur und arbeiten zum Beispiel im Bereich Möbelbau seit Jahren mit erfahrenen Handwerkern zusammen. Pläne bis zum Maßstab 1:1 klären dabei jedes Detail der zukünftigen Umsetzung. Durch unser intelligentes Gebäudemodell können Sie bereits vor dem Umbau die zukünftige Architektur am Rechner oder mit dem iPhone, iPad bzw. Android-Geräten „durchlaufen“.

Grundlagenermittlung

Mit Ihnen erarbeiten wir die genaue Aufgabe und beraten Sie zum Umfang unserer Leistungen sowie ggf. der von Fachplanern wie Statikern, Energieberatern, Brandschutzsachverständigen, Bauakustikern und Haustechnikplanern.

Vorentwurf

Nachdem wir gemeinsam mit Ihnen ein detailliertes Raumprogramm erarbeitet haben, setzen wir in der Leistungsphase 2 die Aufgabe anhand erster Skizzen um. Hier entstehen zunächst überschlägige Zahlen wie Flächen und Kubikmeter und eine grobe Kostenschätzung, die einer ersten Orientierung dienen. Wir nehmen Kontakt zu Ämtern und Behörden auf und klären dabei die rechtlichen Möglichkeiten der Umsetzung des Bauvorhabens.

Entwurf

Ist der Vorentwurf abstimmt und bestätigt, arbeiten wir das Bauvorhaben anhand von Grundrissen, Schnitten und Ansichten in größerem Maßstab (meist 1:100) durch. Schon zu diesem Zeitpunkt setzen wir voll auf ein intelligentes Gebäudemodell, von dem sich alle Zeichnungen ableiten lassen. So können Sie bereits jetzt das Gebäude in seiner späteren Wirkung genau einschätzen, durchlaufen und sich eine genaue Vorstellung der späteren Wirkung machen. Verschiedene Varianten lassen sich dabei ebenso wie unterschiedliche Materialien prüfen. Das intelligente Gebäudemodell dient auch als hervorragende Grundlage für alle Flächen- und Raumzahlen wie Wohn- und Nutzfläche. Wir setzen dabei auf den internationalen IFC-Standard und sind so in der Lage, weitgehend verlustfrei alle relevanten Daten mit Fachplanern auszutauschen und deren Teilleistungen in das Gebäudemodell zu integrieren. Während der Entwurfsplanung erstellen wir eine Kostenberechnung, die eine genauere Prognose der zu erwartenden Baukosten gibt. Diese Übersicht wird für Sie im Laufe des Planungs- und Baufortschritts ständig aktualisiert.

Bauvoranfrage

Wenn nicht genau feststeht, ob die gewünschte Bebauung, Erweiterung oder Nutzungsänderung rechtlich zulässig ist, fertigen wir eine Bauvoranfrage an und stimmen diese mit dem Bauamt ab.

Bauantrag

Die durchgearbeiteten Pläne der Entwurfsplanung werden nun zusammengefasst. Wir klären mit Ämtern und Behörden die entscheidenden Eckpunkte und bereiten das Bauvorhaben rechtlich auf die Prüfung vor. Dazu nehmen wir neben dem Bauordnungsamt Kontakt zur Denkmalpflege, Naturschutzbehörde, der Feuerwehr und Schornsteinfegern auf und arbeiten deren Vorgaben in die Planung ein. Die abgestimmten Pläne werden dann mit allen notwendigen textlichen Beschreibungen, Berechnungen und Formularen beim Bauamt zur Prüfung eingereicht. Eventuelle Rückfragen der Ämter während der Prüfung klären wir direkt und ersparen Ihnen damit Zeit und Mühe.

Ausführungsplanung

Liegt der genehmigte Bauantrag vor, arbeiten wir das Bauvorhaben umfassend und detailliert in den Maßstäben 1:50 und wenn erforderlich bis 1:1 durch. Auch hier dient das intelligente Gebäudemodell als Grundlage. Neben der optimalen Darstellung des Gebäudes ermöglicht uns diese Arbeitsweise, Fehler zu vermeiden, da alle Grundrisse, Schnitte, Ansichten, Perspektiven und Detailpläne von diesem virtuellen 1:1-Modell Ihres zukünftigen Baus abgeleitet werden und mit ihm während der gesamten Planungszeit verknüpft bleiben. Änderungen, die im Grundriss eingezeichnet und im Schnitt z. B. übersehen wurden, gehören damit der Vergangenheit an. Während der Ausführungsplanung werden auch die Teilleistungen einzelner Fachplaner wie Statiker, Energieberater, Brandschutz- und Schallexperten in die Pläne unserer Architekten eingearbeitet und dienen damit als Vorlage für die Ausführung.

Ausschreibung

Die Ausführungspläne werden nun in Text übersetzt; es entsteht ein sogenanntes Leistungsverzeichnis, das alle Arbeiten, Materialien, Mengen und Qualitäten für die spätere Ausführung genau definiert.

Vergabe

Dieses Leistungsverzeichnis oder kurz „LV“ dient als Grundlage für die Angebotsabfrage bei Handwerkern und bauausführenden Unternehmen. Die eingegangenen Angebote werden in übersichtlichen Tabellen gegenübergestellt und mit Ihnen die Vor- und Nachteile besprochen. Wenn gewünscht oder aufgrund der Bauaufgabe sinnvoll, führen wir mit den Anbietern Gespräche, klären Ausführungszeiten und die genaue Art der Umsetzung. Dabei werden auch die Konditionen der einzelnen Angebote besprochen und gegebenenfalls nachverhandelt. Wir beraten Sie bei der Wahl einzelner Anbieter und bereiten dann die Bauverträge vor.

Bauleitung und Bauüberwachung

Alle Abläufe auf der Baustelle müssen im Vorfeld durchdacht, geplant und untereinander abgestimmt sein. Eine umfangreiche Baustellenbetreuung wird von uns sichergestellt, um offene Fragen zu klären, Termine zu koordinieren und die exakte Ausführung der Planung zu überwachen. Wir führen Abnahmen einzelner Bauleistungen durch und prüfen für Sie eingegangene Rechnungen der Bauunternehmen. Alle Abläufe werden dokumentiert und dienen damit der Qualitätssicherung am Bau.

Beauftragung von Einzelleistungen

Alle genannten Leistungsphasen können auch einzeln beauftragt werden. So sind zum Beispiel Gruppen der Leistungsphasen 1–3, 1–4 oder 5–8 (9) üblich. Sie können zunächst durch die Beauftragung der Leistungsphasen 1–3 sicher gehen, dass unsere Entwurfshaltung Ihren Vorstellungen entspricht und wir grundsätzlich „die Richtigen“ für Ihr Bauvorhaben sind.

Planen und bauen seit 1922


Vier Generationen Architektur: Ein starkes Fundament aus Wissen und Erfahrung

Otto Flagmeyer arbeitete ab 1922 als ehrenamtlicher und seit 1924 als hauptamtlicher Geschäftsführer des Baubetriebes für Nordhausen und Umgebung, soziale Baugesellschaft m.b.H. Nach 1933 erwarb er diesen Betrieb gemeinsam mit Paul Wiegand und wurde 1936 Alleininhaber (Quelle).

Nach dem 2. Weltkrieg trat Sohn Rolf in seine Fußstapfen. In der Enteignungswelle 1956 verlor die Familie den Betrieb und Rolf sowie Enkel Wolfgang arbeiteten bis Ende der 1980er Jahre als Architekt und Bauingenieur im Hochbaukombinat Nordhausen, das zum VEB Wohnungsbaukombinat Erfurt mit damals 2.600 Mitarbeitern gehörte.

Ab 1991 baute Wolfgang Flagmeyer mit Günter Kurzius und Steffen Ranisch das Architektur- und Ingenieurbüro Flagmeyer & Partner auf; 2001 gründete Michael Flagmeyer in 4. Generation das Büro Flagmeyer Architekten.

Michael Flagmeyer, Architekt in Nordhausen


Dr. Ing. Michael Flagmeyer
Architekt und Sachverständiger für Immobilienbewertung

Mehr

Architektenkammer Thüringen
Architektenkammer Mecklenburg-Vorpommern
Architektenkammer Rheinland-Pfalz
Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein
Bundesarchitektenkammer
Bund Deutscher Architekten BDA


Berufsrechtliche Pflichtangabe:
Michael Flagmeyer wurde die Berufsbezeichnung „Architekt“ in der Bundesrepublik Deutschland verliehen.
Eintrag Architektenliste der Architektenkammer Thüringen Nr. 1805-99-1-A. Der Titel „Architekt“ ist in Deutschland geschützt und wird gemäß der jeweiligen Architektengesetze der entsprechenden Bundesländer verliehen.
Informationen zum Thüringer Gesetz über die Architektenkammer, die Ingenieurkammer und den Schutz von Berufsbezeichnungen
Informationen zum Architekten- und Ingenieurrecht des Landes Mecklenburg-Vorpommern (Architekten- und Ingenieurgesetz - ArchIngG M-V)

Weiterbildung

Seminare und Vorträge

06.02.2024
Planer-Symposium: Urbane Lebensräume gestalten - Wie Flachdächer die städtische Landschaft prägen, wirliebenbau Würzburg

25.01.2024
KI in Hochbau und Infrastruktur, Mittelstand-Digital Zentrum Bau, Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP Valley

24.01.2024

Trennwandsysteme im Bestand, Knauf Akademie Kitzingen

Mehr

17.01.2024
W1d – BKI Kostenplaner 2024, Baukosteninformationszentrum Deutscher Architektenkammern Stuttgart

16.01.2024

Barrierefreies Bauen und Bestandsbauten, wirliebenbau Würzburg

14.12.2023

Wärmedämmverbundsystem (WDVS) und Brandschutz, Knauf Akademie Kitzingen

07.12.2023

Reparaturfähigkeit von Kulturdenkmalen, Deutsche Stiftung Denkmalschutz Köln

23.11.2023
Zukunft Bau Kongress, BAUWENDE, Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB)

15.11.2023
Gebäudeschadstoffe erkennen und beurteilen – Hilfsmittel für die Gebäudebewertung und Sanierung, Bundesverband öffentlich bestellter und vereidigter sowie qualifizierter Sachverständiger e. V., LV Thüringen

02.11.2023

„Dem Himmel entgegen: Backsteingotik“, Deutsche Stiftung Denkmalschutz Köln

24.10.2023

Neuerungen im Gebäudeenergiegesetz GEG 2024, Baukosteninformationszentrum Deutscher Architektenkammern Stuttgart

10.10.2023

Mineralische Schimmelsanierung – vom Anstrich bis zur Innendämmung, Knauf Akademie Kitzingen

21.09.2023

Klimawandel und denkmalgeschützte Grünanlagen, Deutsche Stiftung Denkmalschutz Köln

07.09.2023

Schäden und Schadensursachen am Baudenkmal erkennen, Deutsche Stiftung Denkmalschutz Köln

24.08.2023

Qualitätsanforderungen an Wertermittlungsgutachten - Die Wertermittlung von Grundstücken, Akademie der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen Düsseldorf

20.07.2023

Zwangsversteigerung, Ehescheidung, Schenkung, Lehrgang Sachverständige(r) für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken (23150), Architektenkammer Rheinland-Pfalz Mainz

19.07.2023

Rechte und Lasten, Lehrgang Sachverständige(r) für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken (23150), Architektenkammer Rheinland-Pfalz Mainz

13.07.2023

db + IBA'27 Symposium heute! bauen, Stuttgart

23.06.2023

Steinreich: Materialkunde Stein, Deutsche Stiftung Denkmalschutz Köln

22.06.2023

Bewertung von Gastronomie- und Beherbergungsgrundstücken, Lehrgang Sachverständige(r) für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken (23150), Architektenkammer Rheinland-Pfalz Mainz

21.06.2023

Bewertung von Einzelhandelsimmobilien, Lehrgang Sachverständige(r) für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken (23150), Architektenkammer Rheinland-Pfalz Mainz

19.06.2023

Klimafreundliches Bauen und Sanieren, Aufbauseminar (2/2), Neubauförderung „Klimafreundlicher Neubau“ (KFN) des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB) sowie über die bestehende BEG-Förderung in der Sanierung,
Weiterbildung der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), der Bundesarchitektenkammer sowie der Bundesingenieurkammer

07.06.2023

Klimafreundliches Bauen und Sanieren (1/2), Neubauförderung „Klimafreundlicher Neubau“ (KFN) des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB) sowie über die bestehende BEG-Förderung in der Sanierung,
Weiterbildung der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), der Bundesarchitektenkammer sowie der Bundesingenieurkammer

26.05.2023
Unter Dach und Fach: Basiswissen Fachwerk, Deutsche Stiftung Denkmalschutz Köln

25.05.2023

Gesetzliche Grundlagen und Wertermittlung im Erbbaurecht, Lehrgang Sachverständige(r) für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken (23150), Architektenkammer Rheinland-Pfalz Mainz

23.05.2023

Dünnlagenputze und Feinspachtel, Knauf Akademie Kitzingen

16.05.2023

Bodenspachtel- und Ausgleichsmassen, Knauf Akademie Kitzingen

15.05.2023

Einführung in das Sachverständigenwesen (A 150523 SV), Architektenkammer Thüringen - Bauhaus Akademie Schloss Ettersberg gGmbH Weimar

09.05.2023

W1g - IFC Mengenermittler, Baukosteninformationszentrum Deutscher Architektenkammern Stuttgart

04.05.2023

Berücksichtigung von Bauschäden und Baumängeln bei der Immobilienbewertung, Lehrgang Sachverständige(r) für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken (23150), Architektenkammer Rheinland-Pfalz Mainz

03.05.2023

Bauschadensfragen in der Immobilienbewertung, Lehrgang Sachverständige(r) für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken (23150), Architektenkammer Rheinland-Pfalz Mainz

27.04.2023
1.4 Bau- und Raumakustik, Knauf Akademie Kitzingen

26.04.2023
W1b - BKI Kostenplaner 2023 – Die Schnittstellen und wichtigsten BIM-Funktionen, Baukosteninformationszentrum Deutscher Architektenkammern Stuttgart

25.04.2023

W1a - BKI Kostenplaner 2023, Baukosteninformationszentrum Deutscher Architektenkammern Stuttgart

20.04.2023

Ermittlung von Mieten und Pachten, Lehrgang Sachverständige(r) für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken (23150), Architektenkammer Rheinland-Pfalz Mainz

19.04.2023
Bewertung von Wohnungs- und Teileigentum, Lehrgang Sachverständige(r) für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken (23150), Architektenkammer Rheinland-Pfalz Mainz

04.04.2023
Gipsputz auf Betonoberflächen - ein Problem?, Knauf Akademie Kitzingen

31.03.2023
Deckensysteme, Fugen und Oberflächengestaltung, Knauf Akademie Kitzingen

30.03.2023
1.3 Brandschutz und Feuchträume, Knauf Akademie Kitzingen

23.03.2023
"Talent Monument. Der Kulturdenkmalcharakter bei Bauten der Nachkriegsmoderne", Deutsche Stiftung Denkmalschutz Köln

17.03.2023
1.1 Plattenarten und Wandsysteme, Knauf Akademie Kitzingen

16.03.2023
Wertermittlungsverfahren - Ertragswertverfahren, Lehrgang Sachverständige(r) für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken (23150), Architektenkammer Rheinland-Pfalz Mainz

15.03.2023
Wertermittlungsverfahren - Sachwertverfahren, Lehrgang Sachverständige(r) für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken (23150), Architektenkammer Rheinland-Pfalz Mainz

09.03.2023

"Denkmalschutz versus Nachhaltigkeit? Warum dieser Gegensatz keiner ist", Deutsche Stiftung Denkmalschutz Köln

07.03.2023
WDVS-Verdübelung, Knauf Akademie Kitzingen

01.03.2023
Das innovative Trockenbau-Wandsystem W111 DIA70, Knauf Akademie Kitzingen


16.02.2023
Bewertungsgrundlagen, Lehrgang Sachverständige(r) für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken (23150), Architektenkammer Rheinland-Pfalz Mainz

15.02.2023
Grundlagen des Liegenschaftswesens, Lehrgang Sachverständige(r) für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken (23150), Architektenkammer Rheinland-Pfalz Mainz

14.02.2023
Verputzen im Winter, Knauf Akademie Kitzingen

08.02.2023
Wärmedämmung der Kellerdecke (Bestand, Neubau), Knauf Akademie Kitzingen

02.02.2023
„Brandschutz im Baudenkmal“, Deutsche Stiftung Denkmalschutz Köln

25.01.2023
Schallschutz im hochwertigen Trockenbau, Knauf Akademie Kitzingen

09.12.2022
Erbbaurechte und Erbbaugrundstücke - Die Wertermittlung von Grundstücken, Akademie der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen Düsseldorf

14.11.2022
„Hochwasserschutz und Baudenkmale“, Deutsche Stiftung Denkmalschutz Köln

12.11.2022
Anwendung der novellierten ImmoWertV 2021 - Die Wertermittlung von Grundstücken, Akademie der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen Düsseldorf

11.11.2022
Einführung in die Immobilienbewertung, Akademie der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen Düsseldorf

22.09.2022
„Hellauf begeistert? Denkmale und Solaranlagen“, Deutsche Stiftung Denkmalschutz

08.09.2022
„Klettern in der Kirche? Rettung von Sakralbauten durch Umnutzung", Deutsche Stiftung Denkmalschutz

07.07.2022
Grundlagen Innen- und Außenfarben

29.06.2022
Akustisch wirksame Flächentemperierung (Kühlen+Heizen) über die Decke

27.06.2022
Führungen zum Tag der Architektur: Neubau Mehrfamilienhaus WBGREEN ONE, Stolberger Straße 18, 99734 Nordhausen, 14.00-16.00 Uhr.

23.06.2022
"Aufgedeckt: „KulturSpuren“ im Denkmal", Deutsche Stiftung Denkmalschutz

14.06.2022
Thermisch aktive Fußböden

09.06.2022
Von der Antragstellung bis zur Maßnahme, Deutsche Stiftung Denkmalschutz

24.05.2022
Sicherheit am Sockel bei Wärmedämmverbundsystemen (WDVS) im Holzbau

18.05.2022
Mit Licht und Glas Atmosphäre schaffen - EasyWin, FireWin und FlatWin

12.05.2022
Instandsetzung historischer feuchter Keller, Deutsche Stiftung Denkmalschutz

27.04.2022
Sicherheitssysteme: Wenn aus dem Trockenbausystem ein Schutzmantel wird

22.04.2022
BKI-Kostenplanung und BUILDUP

07.04.2022
Bodenausgleichssysteme

31.03.2022
Gebäude erkennen, Gebäude bestimmen, Deutsche Stiftung Denkmalschutz

30.03.2022
AQUAPANEL®-Systeme - Wasserbeständige Trockenbausysteme für Innen und Außen

28.03.2022
Algen an Fassaden erkennen und vermeiden

23.03.2022
Trockenbauplatten von Knauf

03.03.2022
Bauforschung in der Baudenkmalpflege, Deutsche Stiftung Denkmalschutz

03.03.2022

Fugen und Anschlussdetails vom Trockenbau im Holzbau

02.03.2022
Fugen und Oberflächen im Trockenbau

10.02.2022
Was ist eigentlich Denkmalpflege?, Deutsche Stiftung Denkmalschutz

10.02.2022
Schallschutz mit Decken in Holzbauweise

03.02.2022
Wohnungstrennwände in Holzbauweise

27.01.2022
Grundlagen Innendämmung

27.01.2022
Lösungen im Holzbau bis zur Gebäudeklasse 3: Wand- und Deckensysteme

20.01.2022
Feuchte- und Wärmeschutz im Holzbau

19.01.2022

Brandschutz mit hochwertigem Trockenbau - Knauf Fireboard-Systeme

12.01.2022
Brandschutz im Trockenbau

20.12.2021
Neue Heizkostenverordnung (HKVO)

14.12.2021
Das Fertigteilestrich-System Knauf Brio

30.11.2021
W1d - BKI Kostenplaner 2022, Baukosteninformationszentrum Deutscher Architektenkammern

24.11.2021
Knauf-Diamant-Systeme für hochwertigen Trockenbau

18.11.2021
Akustikelemente für Wand und Decke

04.11.2021
Stahlleichtbau mit Knauf-Systemlösungen - Teil 3: Projektplanung und Projektausführung

27.10.2021
Mengen und Kosten: Archicad und BKI Kostenplaner, Baukosteninformationszentrum Deutscher Architektenkammern

20.07.2021
Grundlagen Wärmedämmverbundsysteme (WDVS)

25.06.2021
Monolithisches Bauen mit Infraleichtbeton

10.06.2021
Grundlagen Außenputz

08.06.2021
Abdichtung von befahrbaren Verkehrsflächen. Anforderungen, Planungs- und Ausführungsgrundsätze nach DIN 18532

27.05.2021
Grundlagen Oberputze

27.04.2021
Putz in Feuchträumen

27.04.2021
Objektdesign mit Trockenbau - Effektiv und präzise durch Vorfertigung und Formteile

14.04.2021
Trockenbau in Feucht- und Nassbereichen

14.04.2021
Fertigfenster und Schiebetüren als Einbauteile im Trockenbau

25.03.2021
Kostenplanung im Hochbau nach neuer DIN 276, Baukosteninformationszentrum Deutscher Architektenkammern

23.03.2021
Schimmel vermeiden und sanieren

25.02.2021
Deckensysteme im Trockenbau

18.02.2021
Metallständerwände im Trockenbau

17.02.2021
Gründe für eine Fassadendämmung

22.10.2021
BKI & ORCA AVA - Von der Kostenschätzung zum Leistungsverzeichnis

16.12.2020
HOAI 2021

26.11.2020
KP 2021 – Alle Neuheiten im Überblick, Baukosteninformationszentrum Deutscher Architektenkammern

29.10.2020
Tragwerksplanung und Archicad

22.10.2020
BKI & ORCA AVA - Von der Kostenschätzung zum Leistungsverzeichnis

22.10.2020
BIMx - Die neue Version

14.05.2020
BIM-Modelle richtig modellieren und Qualität kontrollieren

01.01.2019
Schallschutz W4, Barrierefreies Bauen W1, Abwasserinstallation W2, Trinkwasserinstallation W3, Brandschutz W5, Baurecht W6, Geberit-Seminarreihe 2019

03.12.2018
OPEN BIM-Praxis, Seminarreihe 03.12.18 - 14.12.18

25.10.2018
„Inklusiv gestalten – Barrierefreiheit im Denkmalbestand" Regionalkonferenz Mitteldeutschland in Erfurt

07.05.2018
„Architektur im Nationalsozialismus“, Vorlesung Geschichte der modernen Architektur I, Sommersemester 2018, Technische Universität Braunschweig, Hörsaal SN 19.4

24.06.2017
Führungen zum Tag der Architektur: Umbau und Erweiterung Hauptgeschäftsstelle der Wohnungsbaugenossenschaft eG Südharz, Bochumer Str. 3-5, 99734 Nordhausen, jeweils 10.00-13.00 Uhr.

08.05.2017
„Architektur im Nationalsozialismus“, Vorlesung Geschichte der modernen Architektur I, Sommersemester 2017, Technische Universität Braunschweig, Hörsaal SN 20.2

06.02.2017
„Architektur im Nationalsozialismus“, Vortrag Lion's Club Nordhausen

11.11.2016
Doktoranden- und Habilitandenkolloquium des Instituts GTA - Geschichte und Theorie der Architektur, Fachbereich Architektur der Technischen Universität Darmstadt

23.05.2016
„Architektur im Nationalsozialismus“, Vorlesung Geschichte der modernen Architektur I, Sommersemester 2016, Technische Universität Braunschweig, Hörsaal SN 20.2

04.11.2015
Wissenschaftliches Kolloquium: Kulturreformer, Rassenideologe, Hochschuldirektor. Der lange Schatten des Paul Schultze-Naumburg. Institut für Geschichte und Theorie der Architektur und Planung, Bauhaus-Universität Weimar

15.09.2015
Basiswissen zur EnEV 2014

03.06.2015
„Architektur im Nationalsozialismus“, Vorlesung Geschichte und Theorie der Architektur II, Sommersemester 2015, Technische Universität Braunschweig, Hörsaal SN 20.2

22.05.2015
Doktoranden- und Habilitandenkolloquium des Instituts GTA - Geschichte und Theorie der Architektur, Fachbereich Architektur der Technischen Universität Darmstadt

16.01.2015
Doktoranden- und Habilitandenkolloquium des Instituts GTA - Geschichte und Theorie der Architektur, Fachbereich Architektur der Technischen Universität Darmstadt

21.05.2014
„Architektur im Nationalsozialismus“, Vorlesung Geschichte und Theorie der Architektur I, Sommersemester 2014, Technische Universität Braunschweig, Hörsaal nach Bekanntgabe

08.09.2013
„Architektur im Nationalsozialismus“, Abschlussvortrag im Rahmen des Tages des offenen Denkmals Schleswig-Holstein
Reformierte Kirche Lübeck, 19.00 Uhr

13.06.2013-14.06.2013
„Ort und Gegen-Ort. Ein Zuhause in der Moderne“ Tagung des architekturhistorischen Projekts L des Sonderforschungsbereichs 804 „Transzendenz und Gemeinsinn“ an der Technischen Universität Dresden

29.05.2013
„Architektur im Nationalsozialismus“, Vorlesung Geschichte und Theorie der Architektur II, Sommersemester 2013, Technische Universität Braunschweig, Hörsaal nach Bekanntgabe

06.06.2012
„Architektur im Nationalsozialismus“, Vorlesung Geschichte und Theorie der Architektur II, Sommersemester 2012, Technische Universität Braunschweig, Hörsaal PK 4.3

25.05.2012
Doktoranden- und Habilitandenkolloquium des Instituts GTA - Geschichte und Theorie der Architektur, Fachbereich Architektur der Technischen Universität Darmstadt

08.05.2012
„Architektur im Nationalsozialismus“, Nordhäuser Geschichts- und Altertumsverein e.V., Nordhausen

11.10.2011
„Zwischen Gralsmythos und NS-Führerschule. Die Ordensburgen der Deutschen Arbeitsfront.“, Nordhäuser Geschichts- und Altertumsverein e.V., Nordhausen

07.10.2011
Tagung „Neue Tradition: Materialdiskussionen in historischer Perspektive“, Institut für Baugeschichte, Architekturtheorie und Denkmalpflege der Technischen Universität Dresden

06.07.2011
„Architektur im Nationalsozialismus“, Vorlesung Geschichte und Theorie der Architektur II, Sommersemester 2011, Technische Universität Braunschweig, Hörsaal SN 22.1

11.05.2011
„Zwischen Gralsmythos und NS-Führerschule. Die Ordensburgen der Deutschen Arbeitsfront.“, Förderverein der Gedenkstätte für die Opfer der NS-„Euthanasie“ e.V., Bernburg

06.05.2011
„Zwischen Gralsmythos und NS-Führerschule. Die Ordensburgen der Deutschen Arbeitsfront.“, Stadtwerke Heiligenstadt

04.03.2011
Doktoranden- und Habilitandenkolloquium des Instituts GTA - Geschichte und Theorie der Architektur, Fachbereich Architektur der Technischen Universität Darmstadt

14.11.2011
„Zwischen Gralsmythos und NS-Führerschule. Die Ordensburgen der Deutschen Arbeitsfront.“ Galerie in der Burg, Großbodungen

07.10.2010
Tagung „Neue Tradition: Traditionalistischer Industriebau - industrialisierte Tradition“, Institut für Baugeschichte, Architekturtheorie und Denkmalpflege der Technischen Universität Dresden

26.03.2010
Doktoranden- und Habilitandenkolloquium des Instituts GTA - Geschichte und Theorie der Architektur, Fachbereich Architektur der Technischen Universität Darmstadt

20.11.2009
Doktoranden- und Habilitandenkolloquium des Instituts GTA - Geschichte und Theorie der Architektur, Fachbereich Architektur der Technischen Universität Darmstadt

08.10.2009
Tagung „Neue Tradition. Europäische Architektur im Zeichen von Traditionalismus und Regionalismus“, Institut für Baugeschichte, Architekturtheorie und Denkmalpflege der Technischen Universität Dresden

19.06.2009
„Die Architekturen der Deutschen Arbeitsfront“, Symposium: „NS-Architektur, Macht und Symbolpolitik“, IZKT (Internationales Zentrum für Kultur- und Technikforschung der Technischen Universität Stuttgart) in Zusammenarbeit mit dem Institut Wohnen und Entwerfen, dem historischen Institut der Universität Stuttgart und dem Fachgebiet Geschichte und Theorie der Architektur der Technischen Universität Darmstadt

23.01.2009
„Die Architekturen der Deutschen Arbeitsfront“, Vortrag im Institut GTAS - Geschichte und Theorie der Architektur und Stadt der Technischen Universität Braunschweig

10.10.2008
Tagung „Neue Tradition. Europäische Architektur im Zeichen von Traditionalismus und Regionalismus“, Institut für Baugeschichte, Architekturtheorie und Denkmalpflege der Technischen Universität Dresden

16.09.2008
„Die Architekturen der Deutschen Arbeitsfront“, Zentrum für Europäische Geschichts- und Kulturwissenschaften (ZEGK), Institut für Europäische Kunstgeschichte (IEK) der Universität Heidelberg, in Zusammenarbeit mit dem Institut für Kunstgeschichte der Universität Wien und dem Architekturmuseum der Technischen Universität München

14.06.2008
Doktoranden- und Habilitandenkolloquium des Instituts GTA - Geschichte und Theorie der Architektur, Fachbereich Architektur der Technischen Universität Darmstadt

05.10.2007
Tagung „Neue Tradition. Konzepte einer antimodernen Moderne“, Institut für Baugeschichte, Architekturtheorie und Denkmalpflege der Technischen Universität Dresden

04.12.2006
„DAF: Die Deutsche Arbeitsfront“, Vortrag im Rahmen des Doktorandenkolloquiums des Instituts GTAS - Geschichte und Theorie der Architektur und Stadt der Technischen Universität Braunschweig

06.10.2006
„DAF: Die Deutsche Arbeitsfront“, Vortrag im Rahmen der Tagung „Neue Tradition. Konzepte einer antimodernen Moderne“, Institut für Baugeschichte, Architekturtheorie und Denkmalpflege der Technischen Universität Dresden

04.11.2005

„Die Architekturen der Deutschen Arbeitsfront“, Vortrag im Rahmen des Doktorandenkolloquiums des Instituts GTA - Geschichte und Theorie der Architektur, Fachbereich Architektur der Technischen Universität Darmstadt

15.02.2005
„Die Architekturen der Deutschen Arbeitsfront“, Vortrag im Rahmen des Doktorandenkolloquiums des Instituts GTAS - Geschichte und Theorie der Architektur und Stadt der Technischen Universität Braunschweig

Forschung

Veröffentlichungen

Michael Flagmeyer, Stadtsanierung im Dritten Reich in: Neue Tradition: Konzepte einer antimodernen Moderne in Deutschland von 1920 bis 1960 von Kai Krauskopf, Hans-Georg Lippert, Kerstin Zaschke
Stadtsanierung im Dritten Reich

in: Neue Tradition: Konzepte einer antimodernen Moderne in Deutschland von 1920 bis 1960 von Kai Krauskopf, Hans-Georg Lippert, Kerstin Zaschke

Michael Flagmeyer: Zwischen Gralsmythos und Führerschule. Die Ordensburgen der Deutschen Arbeitsfront
Zwischen Gralsmythos und Führerschule. Die Ordensburgen der Deutschen Arbeitsfront

Beitrag im Rahmen des Internationalen Zentrums für Kultur- und Technikforschung der Technischen Universität Stuttgart

Michael Flagmeyer, Vertrauensarchitekt der DAF in: Gesetz und Freiheit: Der Architekt Friedrich Wilhelm Kraemer (1907-1990) von Karin Wilhelm, Olaf Gisbertz, Detlef Jessen-Klingenberg, Anne Schmedding
Vertrauensarchitekt der DAF

in: Gesetz und Freiheit: Der Architekt Friedrich Wilhelm Kraemer (1907-1990) von Karin Wilhelm, Olaf Gisbertz, Detlef Jessen-Klingenberg, Anne Schmedding

Michael Flagmeyer, Die Architekturen der Deutschen Arbeitsfront in: Jahrbuch 2013/14 der Technischen Universität Braunschweig, Departement Architektur
Die Architekturen der Deutschen Arbeitsfront

in: Jahrbuch 2013/14 der Technischen Universität Braunschweig, Departement Architektur, S. 80 ff.

Michael Flagmeyer, Die Architekturen der Deutschen Arbeitsfront, Braunschweig, Technische Universität, Diss.
Die Architekturen der Deutschen Arbeitsfront
Braunschweig, Technische Universität, Diss.
12
Tage
01
Stunden
52
Minuten
52
Sekunden

Tag der Architektur 2024

Jobs und Praktika

Architekt, Bauingenieur (m/w/D)

Hallo Architektur-Talente,

wir suchen Verstärkung!


Ihre Aufgaben:

  • Entwurf und Planung von architektonischen Projekten
  • Mitwirkung an der Auswahl von Materialien und Technologien
  • Erstellung von Entwürfen, Bauanträgen und Ausführungsplänen
  • Betreuung der Projekte von der Idee bis zur Fertigstellung

Ihr Profil:
  • Abgeschlossenes Studium im Fachbereich Architektur oder Bauingenieurwesen
  • Praktische Erfahrung in der Entwurfs- und Planungsphase (Schwerpunkt LP 1-5)
  • Erfahrung mit der Planung im 3D-Model unter BIM-Kriterien (ArchiCAD-Erfahrung sowie Kenntnisse der üblichen Office-, Layout- und Bildbearbeitungssoftware wären wünschenswert)
  • Sichere Kommunikation gegenüber Bauherren, Fachplanern, Handwerksbetrieben und Behörden
  • Sehr gute Kenntnisse der DIN-Normen, Richtlinien und des Baurechts
  • Verhandlungssicheres Deutsch in Wort und Schrift
  • Teamgeist und Freude an der Zusammenarbeit

Was wir bieten:
  • Ein offenes und freundliches Arbeitsumfeld mit flachen Hierarchien
  • Raum für Eigeninitiative und die Umsetzung eigener Ideen
  • Spannende und abwechslungsreiche Projekte
  • Weiterbildungsangebote
  • 4-Tage-Woche (Freitag frei), 38 h/Woche oder
    5-Tage-Woche, 40 h/Woche oder
    4- oder 5-Tage-Woche, 20 h/Woche

Klingt das nach der perfekten Herausforderung? Dann freuen wir uns darauf, Sie kennenzulernen! Schicken Sie Ihre Bewerbung mit Lebenslauf, Portfolio und Gehaltsvorstellungen an jobs@michael-flagmeyer.de.
Bei Fragen stehen wir gern zur Verfügung: 03631 47640.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

PS: Wir bevorzugen gleitende, geregelte Arbeitszeiten. Falls Überstunden nötig werden, werden sie bezahlt oder auf Wunsch mit Freizeit ausgeglichen.
So bleibt genügend Raum für Kinder, Familie und Freunde.


Praktikum

Wir bieten eine bezahlte Praktikumsstelle für den Zeitraum von drei Monaten oder länger. Wir suchen Studentinnen und Studenten der Fachrichtung Architektur oder nahen Studiengängen, die Interesse an Berufspraxis, an Teamarbeit und an vielschichtigen und interdisziplinären Projekten haben. Voraussetzung sind gute Kenntnisse in gängigen CAD-Programmen und Gestaltungswille. 
Wenn Sie gern unser Team verstärken möchten, senden Sie bitte die vollständigen Bewerbungsunterlagen (ausschließlich PDF bis 5 MB) an Steffi Loeffler-Schmidt sls@michael-flagmeyer.de


Wir verwenden Cookies
Cookie-Einstellungen
Unten finden Sie Informationen über die Zwecke, für welche wir und unsere Partner Cookies verwenden und Daten verarbeiten. Sie können Ihre Einstellungen der Datenverarbeitung ändern und/oder detaillierte Informationen dazu auf der Website unserer Partner finden.
Analytische Cookies Alle deaktivieren
Funktionelle Cookies
Andere Cookies
Wir verwenden Cookies, um die Inhalte zu personalisieren, Funktionen sozialer Medien anzubieten und unseren Traffic zu analysieren. Mehr über unsere Cookie-Verwendung
Einstellungen ändern Alle akzeptieren
Cookies